Ludger_Hanstein

Weihnachten 2010 in Sydney, NSW AU

 

Seit meiner Kindheit zeichne und male ich gern. Die Verwirklichung meines Traumes, mich ausgiebig der Malerei und Bildhauerei zu widmen, habe ich aber – leider – immer wieder aus den unterschiedlichsten Gründen verschoben bzw. verschieben müssen, aber nie aus den Augen verloren und endlich im Rentenalter umsetzen können.
Ich bin Autodidakt. Außerhalb des üblichen Kunstunterrichts während der Schulzeit und der obligatorischen Kunst-und Gestaltungsseminare während des Studiums der Architektur habe ich keine besondere künstlerische Ausbildung erfahren.
Als Maler und Bildhauer mag ich mich weder stilistisch noch thematisch festlegen oder einengen, suche immer wieder neue, eigene Wege und experimentiere mit unterschiedlichsten Techniken, Materialien und Ausdrucksformen.
Motive und Anregungen für meine Bilder und Skulpturen finde ich im gesamten Erfahrungsspektrum meines Lebens. Sie dienen aber nur als Zündmechanismen. Es sind nicht die natürlichen, realen Vorlagen, die es optimal darzustellen oder zu “kopieren“ gilt. Die schöpferischen Prozesse gleichen Reisen aus spontanem Anlass mit unbekanntem Ziel und ungewissem Ausgang, sie sind für mich Abenteuer pur, voller Überraschungen und Wendungen.
Besonders begeistert und beeinflusst haben mich seit meiner Kindheit die Werke von Franz Marc, Paul Klee, Vincent van Gogh, Paul Gauguin, Wassily Kandinsky. Seit einiger Zeit fasziniert mich – nach drei ausgedehnten Australienreisen – auch die indigene Kunst der Ureinwohner, insbesondere deren teils -zigtausend Jahre alten und gut erhaltenen Felsmalereien und die dot paintings der Nachkommen der Aboriginal People. Diese Malerei besticht allein schon durch ihre schlichte, kraftvolle Ursprünglichkeit in Form- und Farbgebung, ganz abgesehen von ihrer Symbolik und mythologischen Bedeutung.
Mit der Bildhauerei habe ich erst vor ca. 5 Jahren in der Kunstwerkstatt/Atelier KREHLA begonnen. Die dort bereits seit längerem aktiven Künstler haben mich ermutigt, mich von meinem ersten Stein „ansprechen“ zu lassen und mich mit diesem Metier vertraut zu machen. In einem Workshop mit einem von mir sehr geschätzen Bildhauermeister aus Hildesheim – Moritz Bormann –  in Ungarn am Balaton und drei weiteren mit dem Shona-Bildhauer und guten Freund – Tago Tasvitya – aus Simbabwe im Atelier KREHLA am Moritzberg und am Aussichtsturm „Hildesheimer Waldgaststätte“ habe ich viele wertvolle Grundkenntnisse in Werkzeuggebrauch, Bearbeitungstechniken und Materialkunde erwerben können.

Vita

1948          geb. in Bremerhaven und größtenteils dort aufgewachsen                                       1955          Einschulung, Waltrop/Westfalen                                                                           1961-65     Klosterschule der Augustiner, Germershausen u. Würzburg                            1969          Allgemeine Hochschulreife, Bremerhaven
1971-74     Architektur, TU Innsbruck u. TU Braunschweig
1974-78     Lehramt Englisch u.Technik, PH Braunschweig
1978-85     Ab- und Wiederaufbau, Umbau und Restauration von niedersächsischen                                      Fachwerkhäusern (Zwei-, Drei- und Vierständer-Hallenhäuser)
1984-85     nebenberufl. Ausbildung zum Maurer
1992-93     nebenberufl. Ausbildung zum Maschinenbaumechaniker                                        1985-2010 Volkswagen AG ; F&E Nutzfahrzeugentwicklung (VWN) Wob

 

Teilnahme an Ausstellungen:

Okt. 2015 Gemeinschaftsausstellung mit Künstlern der Kunstwerkstatt Atelier                       KREHLA, Hildesheim OT Moritzberg

Sept. 2016 Gemeinschaftsausstellung mit Arbeiten von Künstlern der                                 Kunstwerkstatt/Atelier KREHLA im „DIALOG“ mit „SteinKunst“-Bildhauerwerken aus Simbabwe in der Arneken Galerie, Hildesheim

01.09.-29.09.2017 Teilnahme an der „Kunstmeile Hildesheim – Rasselmania“                        in der Osterstraße und Ostertor in Hildesheim mit der Kunstwerkstatt & Galerie Krehla

15.09.-17.09.2017 Teilnahme an den „Tagen der offenen Ateliers“ in der Region Hildesheim mit der Künstlergemeinschaft vom Atelier KREHLA Projekt „Wünschelrutengänge im Hildesheimer Land“

https://www.google.de/search?q=tage+der+offenen+ateliers+hildesheim&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=2ahUKEwjusNzmkOPeAhWCLFAKHa-UCogQsAR6BAgAEAE&biw=1680&bih=895#imgrc=dO-AGuFpryS7uM:

02.06.-03.06.2018 Teilnahme am 11. Hildesheimer Magdalenenfest mit einer Gemeinschaftsausstellung der Künstler von Galerie und Atelier KREHLA

https://www.hildesheim.de/veranstaltungen/maerkte-und-feste/magdalenenfest.html

28.07.2018Teilnahme an einer Skulpurenausstellung der Moritzberger Bildhauer vom KREHLA-Atelier beim 1.Königssee-Festival in Hildesheim Moritzberg

31.08.-29.09.2018  Teilnahme an der „ 2. Kunstmeile Hildesheim 2018, Rasselmania“             in der Osterstraße und Ostertor in Hildesheim  mit der Künstlergemeinschaft „atelier und galerie krehla“ bei Fa. KÜHN  Sicherheit GmbH, Hildesheim

Kunstmeile Hildesheim 2018

http://de-de.facebook.com/KunstmeileHildesheim/

Malerei

Zyklus „Australien“

black-flutterby_on lemon bush “ _au (im Privatbesitz) Acryl auf Leinwand 80 x 100 cm, 2015
4-little-beauties „_au Öl auf Leinwand 4 x 40 x 40 cm, 2014
cikade „_au (im Privatbesitz in Australien) Öl auf Leinwand 40 x 40 cm, 2014
red-back-spider „_au (im Privatbesitz in Australien) Öl auf Leinwand 40 x 40 cm, 2014
St.Andrews-Cross-spider „_au (im Privatbesitz in Australien) Öl auf Leinwand 40 x 40 cm, 2014
X-mas-beetle „_au (im Privatbesitz in Australien) Öl auf Leinwand 40 x 40 cm, 2014
playing-lories „_au Acryl auf Leinwand 80 x 60 cm, 2016
cassowary „_au (Kasuar) Öl auf Leinwand 100 x 100 cm, 2015
barramundi „_au Öl auf Leinwand 40 x 80 cm, 2015
deep blue „_au Acryl auf Leinwand 70 x 50 cm, 2018
blue-bottle „_au (Potugiesische Galeere) Acryl auf Leinwand 100 x 70 cm, 2016
“ Unter Wasser „ _au Mischtechnik  Acryl auf Leinwand 50 x 70 cm,  2018

 

platypus „_au (Schnabeltier) Öl auf Leinwand 40 x 80 cm, 2014
saltie „_au   Öl auf Leinwand 40 x 80 cm, 2014
long-tailed-lizard „_au (verkauft)  Öl auf Leinwand 50 x 70 cm, 2014
blue-tongue-skink „_au Acryl auf Leinwand 50 x 70 cm, 2014
waran „_au Öl auf Leinwand  50 x 60 cm, 2014
red-giant-roo „_au (Rotes Riesenkänguru) Öl auf Leinwand 70 x 100 cm, 2014
gum-tree-at-sundown „_au Mischtechnik-Acryl auf Leinwand 70 x 50 cm, 2015

Eine kurze australische Evolutionsgeschichte zu „Entenhausen“

Vom „platypus„_au (Schnabeltier) zum „anas indigenus terrae australis inkognitae„_au (Aussie Donald), Mischtechnik Öl auf Leinwand ca. 40 X 100 cm (im Privatbesitz Braunschweig Schapen, D.Duck-Museum), 2016
Evolutionsgeschichte Teil 2 (ich hatte kein Weitwinkelobjektiv)  G`day! ..she`ll be orright, mate!

Zyklus „Schöninger Findlinge“

Findlinge am Rand der Schöninger Braunkohle-Tagebaugrube

Paläon Museum Schöningen (Schöninger Speere)

Inspirationen zum Zyklus „Schöninger Findlinge“

Was siehst D U ?

Findlinge

green aliens “ oder “ Jupiter verführt Olympia “  Acryl auf Leinwand 70 x 100 cm

Mit dem Gletschereis vor Jahrtausenden von Norwegen bis Schöningen in Niedersachsen transportiert und dabei zu einer einzigartigen Skulptur geformt! Fazit: Die Natur ist die größte Künstlerin ! und … die beste Geschichtenerzählerin, ganz nebenbei.

 

androgyn “  Acryl auf Leinwand 100 x 70 cm
gelber Akt „, liegend  Acryl auf Leinwand 80 x 100 cm
geborgen“ Acryl auf Leinwand 100 x 80 cm
Vertreibung “ Acryl auf Leinwand 100 x 80 cm
Viel Raum für Fantasie. Betrachtest Du den Felsen aus einer anderen Perspektive, entstehen immer mehr und neue Bilder, wie in der Kindheit beim Wolkenbeobachten rücklings auf der Wiese…
Gelbe und Blaue Venus“ Acryl auf Leinwand 100 x 80 cm
akrobatisch “ Acryl auf Leinwand 80 x 100 cm (im Privatbesitz Hildesheim)
Was für ein fantastischer Stein !
übermütig “ Acryl auf Leinwand 100 x 80 cm (im Privatbesitz, Australien)
Blinde Eifersucht “ Acryl auf Leinwand 80 x 100 cm

Faces

my little creol rascal „Öl auf Leinwand 50 x 40 cm
Frettchen “ Kohle auf Packpapier 60 x 80 cm
blue eyed creol queen “   Öl auf Leinwand 70 x 50 cm
blaue Maske “  Mischtechnik Öl auf Leinwand 50 x 50 cm
his creol granny ? “   Öl auf Leinwand 60 x 60 cm

Zyklus „Netzwerke“

Seraphs verlorene Flügel “                 Mischtechnik Acryl auf Leinwand 2 Teile à 80 x 40 cm
Phönix “ Mischtechnik Acryl auf Leinwand 80 x 60 cm
ohne Titel “ Mischtechnik Acryl auf Leinwand 60 x 80 cm

 

“ blau – grün vernetzt „ Mischtechnik  Acryl auf Leinwand 70 x 70 cm , 2018

Betrachtungen

Uferpromenade in Sturmnacht, Borkum “ Acryl auf Leinwand 50 x 70 cm, 2017/18
Heimleuchter “ Borkum Strandpromenade   Acryl auf Leinwand 100 x 50 cm, 2017/18
Lavabo “ Acryl auf Leinwand 60 x 80 cm, 2018
Herrscher über Leben und Tod “ Acryl auf Leinwand 70 x 50 cm, 2018
geschwungen “ Mischtechnik Acryl auf Leinwand 70 x 50 cm, 2018

Bildhauerei

Mein 1.Bildhauer-Workshop, am Balaton (Ungarn) 2014 mit Moritz Bormann

 

 

 

…was ist des Rätsels Lösung?
…und manchmal war`s morgens auch ganz schön kalt da oben auf dem Weinberg…;-( , aber …..!! ein phantastischer Ort in einer atemberaubenden Landschaft, exzellente Verpflegung, tolle Gastgeber, ebensolche Workshop-Teilnehmer.

Voilà

Schädelöffnungen “ Vorderseite, Thüster Kalkstein 2014- 2016 (verkauft)
Schädelöffnungen “ Rückseite

 

…hier steht er jetzt, als  “ Herr der Findlinge „

Bildhauer-Workshops in Hildesheim

1. Workshop mit Tago Tasvitya 2016

„little rascal“  Serpentin aus Simbabwe  1. Workshop mit Tago Tasvitya 2016 im Atelier KREHLA
step 2
little rascal twins
little rascal`s two faces
sad back face
cheeky front face
weeping turquoise tears (little rascal als Gartenbrunnen)

2. Workshop mit Tago Tasvitya 2017

Serpentin-Rohling aus Simbabwe, voller Geheimnisse und Überraschungen. Erst flüstert er, noch kaum hörbar. Dann spricht er mit Dir. Du musst nur genau hinhören. Manchmal gibt´s auch Unstimmigkeiten und Mißverständnisse…,
…wie bei diesem hier, mein „broken stone head“  Serpentin aus Simbabwe, 2. Workshop mit Tago Tasvitya im Sept. 2017
Er hat etwas anderes gewollt, als ich verstanden habe…

broken stone head“ Serpentin aus Simbabwe (verkauft)
Erst nach etlichen langen Nassschleifvorgängen mit immer feinerem Korn, Erhitzen, Wachsen und Polieren gibt der Stein seine letzten Geheimnisse Preis.

3. Workshop mit Tago Tasvitya September 2018

Workshop mit Tago Tasvitya 2018 am „Aussichtsturm Waldgaststätte Hildesheim“
Stein weiß, was in ihm steckt (Serpentin aus Simbabwe). Dieser war eine Glücksbekanntschaft!
Du musst es nur ans Licht holen.
3 Fische auf der Vorderseite. Was für Farben !!
Feinarbeiten
Grillen und Einfetten
Polieren
..und hier sind noch zwei weitere Fische auf der Rückseite. 5 in einem Stein!
Klopferliebe:“ …Schatz, heute Abend gibt`s Fisch.  Steinbeißer!“

Ausstellung „Wasserwelten“ Atelier KREHLA 2017

Bein-Well “  Brunnen- Installation (verkauft)
Und es wird lang und länger..
…schade, abgetaucht!  🙁
Bein-Well“ mit grüner Wunschkugel und bunt schillernden Seifenblasen
W A S S E R “  ist  „Herrscher über Leben und Tod“   Acryl auf Leinwand 70×50  Ausstellung „Wasserwelten“ 2017

 

 

Enjoy this blog? Please spread the word :)